Mantra-Yoga-Stunde – eine Reise durch die indische Götterwelt

16. November 2018, Yogamoves Ottensen

Mantras sind viel mehr als Worte. Ein Mantra ist schwingende Energie. In tiefer Meditation empfangen von den weisen Rishis des alten Indiens tragen sie Urkräfte in sich, die körperliche, emotionale und seelische Reaktionen auslösen können. Sie entfalten also eine Wirkung, die jeder in seinem eigenen Körper erfahren kann. Obwohl ein Mantra aus Worten und Silben besteht und dadurch vordergründig auf unseren Verstand abzielt, sind sie vor allem ein Schlüssel, um Zugang zu unserer Herzensebene zu erlangen.

Wir beginnen diese besondere Yogastunde in meditativer Ruhe und ersten länger gehaltenen Asanas, in denen wir uns mit den Qualitäten der drei Trimurti verbinden: mit Brahma, dem Schöpfer, der für unsere Kreativität und die Kraft, Neues zu beginnen, steht. Weiter geht es mit Vishnu, dem Bewahrer und Erhalter, der unser Leben zusammenhält und unseren persönlichen Flow positiv beeinflussen kann. Und der immer wieder für Harmonie sorgt zwischen Brahma und Shiva. Denn Shiva ist der Aspekt der Zerstörung. Das Sich-lösen von Eigenschaften, die uns nicht mehr förderlich sind, die unser Bewusstsein einschränken und uns den Weg versperren für Transformation und positive Veränderung. Das Ziel ist es, all diese Aspekte in sich selbst zu sehen. Als Einheit und als etwas, dass es im Gleichgewicht zu halten gilt.

Du wirst anschließend einige Runden den Sonnengruß mit Mantra-Begleitung praktizieren, um dein inneres Feuer zu entfachen und dann unterstützt durch die Freude und liebevolle Hingabe, die Krishna, Hanuman und Rama aussenden, deine eigene Kraft und Energie in den Krieger-Stellungen entdecken. Die Klänge der Devas (Göttinnen) helfen dir im folgenden Yin-Part, dich ganz und gar auf diesen Moment der Ruhe einzulassen und tief in deinen Körper hineinzufühlen. Du darfst dich getragen fühlen von dem beschützenden Aspekt der Durga. Und du wirst vielleicht überrascht sein, wie viel müheloser du die Positionen halten kannst.

Lehrerin: Daniela Borde

Zeit: 108 Minuten, wir beginnen um 18.30 Uhr


Kosten: € 25,-

Anmeldung: yogamoves

Im Juli und August biete ich Vinyasa Yoga im Freien an. Unter den zahlreichen schattenspendenden Bäumen im Natur-Idyll zwischen Schanze und St. Pauli.

- für alle Level geeignet

- der Kurs findet statt, wenn es trocken ist.

 

- immer mit Anmeldung bis Dienstag

  20:00 Uhr für den nächsten Termin

- Mindestteilnehmerzahl 4 Yogis

- Energieausgleich 10 Euro

- bring dir bitte eine eigene 

  Yogamatte oder ein grosses

   Handtuch mit

Du kannst dich hier für den Email-Verteiler anmelden!

Wenn ihr Lust und Zeit habt mit mir unter freiem Himmel zu yogen, schreibt mir doch schon jetzt, damit ich besser planen kann. Ich freue mich über eure Nachrichten :-)